DrayTek VigorSwitch P2261

managebarer 24+2 Port PoE Switch

DrayTek VigorSwitch P2261
managebarer 24+2 Port Layer2 POE-Switch

Der VigorSwitch P2261 ist ein L2+ managebarer PoE-Switch, der für kleinere bis mittlere Unternehmen konzipiert wurde. Um hohe Bandbreiten zu gewährleisten, ist er mit 20 Gigabit-Ethernet-LAN-Ports und 6 Dual-SFP-Ports auf der Backbone-Seite, wovon 2 für Glasfaser und die anderen 4 jeweils entweder für UTP (Ethernet-Kabel) oder SFP (Glasfaser) Verbindungen genutzt werden können, ausgestattet.

Ein kurzer Überblick

Die Securityfunktionen ermöglichen eine umfassende Verwaltung der lokalen und Remote-Zugriffe auf das Netzwerk. Die VLAN-Funktion erlaubt einen flexibelen Netzwerkaufbau und mittels QoS wird ein flexibeles Bandbreitenmanagement erreicht. Auch wurden 802.3az Energiesparstandards, sFlow Netzwerk-Monitoring, IPv6- und IPv4-Unterstützung und viele andere Funktionen umgesetzt. Die Möglichkeit der Konfiguration von Voreinstellungen für andere Netzwerkgeräte und Plug&Play-Funktionen machen diesen Switch zur idealen Lösung in Infrastrukturen von Firmennetzwerken.

Die Highlights sind:

  • managebarer 24+2 Port PoE-Switch
  • 20 x 10/100/1000Base-T Gigabit Ethernet-LAN-Ports
  • Glasfaseranschlüsse für das Backbone: 2 SFP-Ports und 4 Combo-UTP/SFP-Ports
  • erweiterte Sicherheit für RemoteAccess, IP Source Guard, 802.1x Zugangskontrolle
  • Access Control List (ACL) zum Schutz vor unauthorisiertem Zugriff
  • VLAN-Unterstützung bietet höhere Sicherheit und Performance
  • Dediziertes Voice-VLAN zur automatischen Priorisierung von Voice-Traffic
  • erweitertes QoS zur Priorisierung des Datenverkehres einzelner Applikationen
  • Voreinstellungen für IP-Telefone, IP-Kameras und WLAN-Geräte
  • UPnP-Unterstützung
  • Energiesparfunktionen nach 802.3az
  • Monitoring des Netzwerkes mittels sFlow ohne Unterbrechung des Datenflusses
  • IPv6- und IPv4-Konformität

PoE für effiziente Installation

24 PoE-Ports ermöglichen die Stromversorgung für unterstützte Endgeräte, z.B. WLAN-Accesspoints, IP-Telefone und IP-Kameras, direkt über vorhandene LAN-Kabel. Dadurch werden die Kosten für separate Netzteile und Installationsmaterial gesenkt. Beim Aufbau von WLAN-Accesspoints haben Sie nun mehr Freiheit bei der Wahl des Standortes, da Sie nicht mehr an vorhandene Steckdosen gebunden sind. Auch schaffen Sie einen zentralen Punkt für die Stromversorgung, was auch eine einfachere Backupmöglichkeit schafft.

Erweiterte Netzwerksicherheit

Netzwerksicherheit ist eine Lebensader modernen Tagesgeschäftes und facettenreich. Für die Verwaltung von Fernzugriff unterstützt der VigorSwitch P2261 SSH, SSL und SNMPv3 Verbindungen mit verschlüsselten Paketen für jede Session. Zum Schutz vor illegalen Zugriffen auf Datenports wird IP Source Guard unterstützt, welcher den Zugriff illegaler IP-Addressen auf spezifische Ports oder deren Datenempfang blockiert. Die Verwaltung von portbasierten Zugriffen wird durch die Unterstützung des IEEE 802.1x Standards realisiert. Die Access-Controll-List-Funktion (ACL) schützt zusätzlich vor illegalen Zugriffen und gewährleistet den .

VLAN

VLAN bietet den Zugriff auf Funktionen von unterschiedlichen Arbeitsgruppen, Aussenstellen, Abteilungen, Angestellten oder Besucher, abhängig von deren operativen Anforderungen. Der VigorSwitch P2261 bietet Layer 2 basierte VLAN-Isolierung (tag-basiert) für Gruppen. Auch eine Profilbindung an einzelne MAC-Addressen (MAC-based VLAN) ist möglich.

Die Voice-VLAN-Funktion des VigorSwitch P2261 weist ein voreingestelltes VLAN-Profil mit dazugehörigem QoS-Level für den VoIP-Traffic zu. Das garantiert, dass der Datenfluss nicht durch falsche Priorität beeinträchtigt wird.

Für jede VLAN-Gruppe können einzelne Grenzwerte für eingehenden und ausgehenden Traffic basierend auf Port oder Gruppe festgelegt werden.

Quality of Service zur Priorisierung von Anwendungen

Der VigorSwitch P2261 verfügt über erweiterte QoS-Funktionen, welche die Priorität des Datenflusses einzelner Anwendungen garantieren. Die Klassifizierung kann dabei erfolgen: portbasiert, nach 802.1p VLAN Priorität, IPv6/IPv4 Präzedenz, Type of Services (ToS), DSCP basiert, Differv Klassifizierung und ACL-Beachtung, Trusted QoS und andere. Es gibt dabei 8 Prioritäts-Level basierend auf 8 Hardware-Warteschlangen. Diese können verlinkt werden mit der Zeitsteuerung für höhere Flexibilität.

Einfach Konfiguration und Inbetriebnahme

Mit der wachsenden Anzahl an mobilen Geräten, die sich mit PCs und Servern in Firmenumgebungen verbinden, kann die Konfiguration eines Netzwerkswitches schnell zur Frustration führen. Der VigorSwitch P2261 kommt mit Voreinstellungsmöglichkeiten für Netzwerkgeräte, wie z.B. IP-Telefone , IP-Kameras, WLAN-Geräte und andere. Die webbasierte Konfiguration erlaubt eine Auswahl an gut sortierten Einstellungen, wie z.B. Sicherheits- oder Netzwerkeinstellungen (z.B. ACL, IP Source Guard, VLAN, QoS, etc.).

Der VigorSwitch P2261 unterstützt Universal Plug & Play (UPnP) Funktionen, die eine Verbindung von Netzwerkhardware wie z.B. PCs, Server, IP-Telefone, IP-Kameras, WLAN-Accesspoints, etc. vereinfachen. Gigabit Ethernet-LAN-Ports und UTP/FTP Ports auf der Backbone-Seite erleichtern auch den Aufbau der Netzwerk-Infrastruktur.

Zusätzliche Vorteile

DrayTek's grüner Produktpolitik folgend, erfüllt der VigorSwitch P2261 die Standards nach IEEE 802.3az. Der Switch fährt automatisch bei Netzwerkinaktivität in den Ruhemodus . Auch die Kabellängen werden automatisch erkannt und Pakete mit ausreichend Strom versorgt. Dadurch werden Energiekosten gesenkt und trotz höchster Performance die Umwelt geschont.

Oft muss der Netzwerkadministrator den Datenfluss jedes einzelnen Ports monitoren. Gründe können Abrechnungen, Zahlung nach Verbrauch, Überprüfung der Sicherheit, Optimisierung etc. sein. Der VigorSwitch P2261 unterstützt das sFlow sampling Protokoll, mit dem das Netzwerk ohne Unterbrechung des Datenflusses überwacht werden kann.

Der VigorSwitch P2261 unterstützt IPv6 und IPv4 .

Produktmerkmale

Hardwareschnittstellen

  • 20 x 10/100/1000 Base-T RJ-45-Ports
  • 4 x 100/1000 SFP Ports, Combo / RJ-45-Ports
  • 2 x 100/1000 SFP Ports
  • 1 x Neustartknopf
  • Betriebsspannung: 100-240 V
  • Aufnahme: 30W
  • Gewicht: 4.6Kg
  • Abmaße: L300 x B442 xH44 (mm)

Funktionen

Kompatibilität

  • IEEE 802.3 10Base-T
  • IEEE 802.3u 100Base-T
  • IEEE 802.3ab 1000Base-TX
  • IEEE 802.3z 1000Base-X Ethernet
  • IEEE 802.3x Flow Control Capability
  • ANSI/IEEE 802.3 Auto negotiation
  • IEEE 802.1q VLAN
  • IEEE 802.1p Class of Service
  • IEEE 802.1x Access Control
  • IEEE 802.1d Spanning Tree
  • IEEE 802.1w Rapid Spanning Tree
  • IEEE 802.1s Multiple Spanning Tree (MSTP)
  • IEEE 802.3ad Port Trunk with LACP
  • IEEE 802.3az

L2 Switch

  • Generic VLAN Registration (GVRP)
  • DHCP Relay mit Option 82
  • IGMP v1/v2/v3 Snooping
  • IGMP Querier / Proxy
  • MLD v1/v2 Snooping

LACP / Port Trunk

  • Bis zu 13 Trunking-Gruppen
  • Bis zu 16 Ports für jede Gruppe

VLAN

  • unterstützt bis zu 4000 gleichzeitige VLANs (aus 4096 VLAN IDs)
  • IEEE 802.1q tag-basiertes VLAN
  • IEEE 802.1v Protokoll basiertes VLAN
  • MAC-basiertes VLAN
  • Management VLAN
  • Private VLAN Edge (PVE)
  • unterstützt Voice VLAN

Sicherheit

  • unterstützt ACL (Access Control List)
  • unterstützt SSH, SSL, HTTPs
  • RADIUS/TACACS+ Authentifizierung
  • Layer 2 Isolation Private VLAN Edge (PVE)
  • Static Port Security
  • IP Source Guard
  • Storm Control

QOS

  • unterstützt 8 Hardware-Prioritäts-Warteschlangen
  • unterstützt portbasiertes, IPv6/IPv4 Präzedenz, DiffServ, DSCP und Trusted QOS
  • unterstützt 802.11p, Warteschlange rechtebasiert auf DSCP und CoS
  • unterstützt Ratenbegrenzung
  • unterstützt Two Scheduling, WRR und Strict

Verwaltung

  • unterstützt Dual Image
  • unterstützt SNMP v1/v2/v3
  • unterstützt RMON Gruppen 1,2,3,9(History,Statistics,Alarms und Events)
  • unterstützt IEEE 802.1AB, Link Layer Discovery Protocol(LLDP)mit LLDP-MED Extensions
  • unterstützt IPv4 und IPv6 Dual Stacks
  • Firmwareaktualisierung über HTTP, HTTPs, TFTP, Console Port
  • unterstützt Port-Mirroring
  • unterstützt s-Flow
  • unterstützt uPnP
  • IEEE 802.3az Energieeffizienz Ethernet Taskforce
  • Kabellängenerkennung: reduziert die Stromaufnahme bei kürzeren Kabeln

POE-Spezifikationen

  • 24-Port IEEE 802.3aT POE PSE
  • POE Activity LED Indicator
  • 185 Watt Totalleistung (bis zu 30 Watt pro Port)
  • Autoerkennung eingeschalteter Geräte und deren Stromaufnahme
  • unterstützt das Monitoren der Stromaufnahme pro Port
  • Smart Feature for PD ein/aus, PD Erkennung, Power Level, PD Status und Power Feeding Priorität
  • Circuit Protection zum Schutz vor Störungen zwischen den einzelnen Ports
  • unterstützt das Setzen von POE State je Port
  • unterstützt das Setzen von Power-Priorität je Port

Betriebstemperatur

  • 0-40°C

Luftfeuchtigkeit

  • 10-90% (nicht-kondensierend)

Technische Änderungen vorbehalten