Phonalisa IP Telefonanlage - Provisioning von Telefonen

Automatische Telefon-Konfiguration durch das Phonalisa Telekommunikationssystem

Unterstützte Endgeräte:

  • Siemens Openstage (10-80)
  • Tiptel IP (280-286)
  • Polycom (diverse Modelle)
  • Aastra DeTeWe (53i-75i)
  • Snom (300-870)
  • Grandstream diverse Modelle

Vorteile:

  • Tastenkonfiguration über Webinterface
  • Hot-Desking (an-/abmelden am Telefon)
  • Automatische Firmwareupdates
  • Servergestützte zentrale Adressbücher
  • Tastenfunktionen: Besetztlampenfeld, Zielwahl, Weiterleiten, Makeln, DND (bitte nicht stören), uvm. (abhängig vom Endgerät)

Genauer Ablauf:

  1. Stecken Sie ein Telefon an das Netzwerk an
  2. Das Telefon startet und bezieht automatisch eine Netzwerkkonfiguration
  3. Das Telefon meldet sich beim Phonalisa Konfigurationsdienst auf Ihrer Anlage an
  4. Vom Konfigurationsdienst bekommt das Telefon seine Daten
  5. Die Anmeldung des Telefons erfolgt am Telefonsystem

Weitere Vorteile:

  • Plug'n'Play für Telefone:
    • Telefone müssen nicht per Hand konfiguriert werden
    • mehrere hundert oder tausend Telefone lassen sich so sehr einfach verwalten
  • Hotdesking (zu deutsch - flexible Arbeitsweise an wechselnden Schreibtischen)
    • Benutzer können einfach im Gebäude umziehen - ohne das Telefone umgesteckt oder per Hand neu eingerichtet werden müssen.

Hotdesking (flexible Arbeitsweise)

Für Sie als Benutzer bedeudet das, dass Sie sich an einem Telefon anmelden (das Telefon ist bereits automatisch eingerichtet). Wenn Sie Ihren Arbeitsplatz verlassen und sich zum Beispiel in einem anderen Büro/Raum befinden und trotzdem all Ihre Einstellungen von Ihrem Telefon nutzen möchten, melden Sie sich einfach an dem dort vorhandenen Telefon an. Ihre selbstgewählten Einstellungen werden von Ihrem alten Telefon an das neue übertragen (Klingeltöne, Telefonbucheinträge, ...).



^ nach oben ^