DrayTek Notfall-Firmware-Update

Anleitung zum Einspielen einer Firmware, wenn der Router nicht mehr normal reagiert.

In seltenden Fällen kann es vorkommen, dass Ihr Router auf keine Eingabe mehr reagiert. In diesen Momente hilft, vorausgesetzt es liegt kein Hardwaredefekt vor, meist nur noch das DrayTek Notfall-Firmware-Update.

Zur Vorbereitung laden Sie sich, falls irgendwie anderweitig möglich, die aktuellste Firmware und das Firmware-Upgrade-Utility von www.draytek.de herunter. Beides finden Sie im Downloadbereich.

Sollten Sie aufgrund des „Defektes“ Ihres Routers keine Möglichkeit haben online zu gehen, dann verwenden Sie übergangsweise die Firmware und das Upgrade-Utility auf der im Lieferumfang enthaltenden CD-ROM.

Vergessen Sie in diesem Fall nicht, die Firmware nach der erfolgreichen „Reparatur“ wieder auf den aktuellsten Stand zu bringen.

Schritt 1

  • Entpacken Sie die Firmware-Datei

Schritt 2

  • Öffnen Sie das Firmware-Upgrade-Utility

DrayTek Firmware Upgrade Utility

DrayTek Firmware Upgrade Utility Klicken Sie auf das Bild um es zu vergrössern.
  • Tragen Sie als Vigor IP, 192.168.1.1 (egal welche IP-Adresse Ihr Router vorher besaß) ein.
  • Wählen Sie anschließend den Speicherort der Firmware-Datei aus. Für diesen speziellen Weg des Einspielens wird die rst-Datei benötigt.

!! Bitte beachten Sie hierbei, dass sämtliche Einstellungen durch diesen Vorgang verloren gehen. Bei manchen Fehlerbildern ist es daher hilfreich ein Backup der Konfiguration zu erstellen. !!

Schritt 3

In dem für das Update benötigte TFTP-Modus reagiert der Router ausschließlich auf das Einspielen einer Firmware. Er ist aufgrund dieser Tatsache auch nicht mehr in der Lage IP-Adressen per DHCP zu verteilen.

  • Geben Sie deshalb Ihrem PC eine IP-Adresse im Bereich 192.168.1.X
  • Deaktivieren Sie die PC-Firewall
  • Verbinden Sie Ihren Router im ausgeschaltetem Zustand direkt mit Ihrem PC

Schritt 4

  • Drücken Sie den (Factory)Reset-Knopf des Routers und halten Sie diesen gedrückt
  • Schalten Sie den Router ein

Es sollten nun, je nach Modell, 2-3 LED´s gleichzeitig blinken. Sie können jetzt den (Factory)Reset-Knopf loslassen.

Ist dies nicht der Fall wiederholen diesen Vorgang. Wenn nach einigen Versuchen dieser Zustand nicht eintritt, ist Ihr Router mit sehr großer Wahrscheinlichkeit defekt und sollte zur Reparatur eingeschickt werden.

Haben Sie den Router erfolgreich in den TFTP-Modus (ACT-LED blinkt schnell) versetzt, dann drücken Sie im Firmware-Upgrade-Utility auf „Senden“.

Die Firmware sollte nun, an 2 Ladebalken erkennbar, neu eingespielt werden. Nach diesem Vorgang führt der Router einen Neustart durch und kann über seine IP-Adresse (192.168.1.1) im Browser aufgerufen werden.