DrayTek VigorAP 800 im AP Bridge-WDS-Modus

Konfiguration des DrayTek VigorAP 800 im AP Bridge-WDS-Modus für die Erweiterung eines WLAN´s und zur Anbindung von kabelgebundenden und kabellosen Clients.

Der AP-Bridge-WDS-Modus erweitert ein bestehendes WLAN. Der VigorAP 800 ist hierbei kabellos mit einem WLAN-Router verbunden.

Der DrayTek VigorAP 800 im AP Bridge-WDS-Modus - Anwendungsbeispiel

Der DrayTek VigorAP 800 im AP Bridge-WDS-Modus - Anwendungsbeispiel Klicken Sie auf das Bild um es zu vergrössern.

Einstellungen im DrayTek VigorAP 800:

Als ersten Schritt verbinden Sie Ihren PC per Ethernetkabel mit dem VigorAP 800. Achten Sie darauf, dass Ihr PC eine IP-Adresse im Bereich 192.168.1.X besitzt.

Um die Konfigurationsoberfläche des VigorAP 800 zu erreichen, tragen Sie in Ihrem Webbrowser, in der Adressleiste, 192.168.1.2 ein

Im nachfolgenden Fenster geben Sie folgende Daten ein:

Benutzername: admin
Passwort: admin

Nach dem erfolgreichen Anmelden begeben Sie sich auf der linken Menüseite auf

Operation Mode

DrayTek VigorAP 800 - Operation Mode Configuration

DrayTek VigorAP 800 - Operation Mode Configuration Klicken Sie auf das Bild um es zu vergrössern.

Vergewissern Sie sich, dass der „AP Bridge-WDS“-Modus aktiviert ist.

!! Bitte beachten Sie bei der nachfolgenden Konfiguration, dass im WDS sämtliche Einstellungen, sowohl im VigorAP 800 als auch im WLAN-Router, identisch sein müssen !!

In den folgenden Schritten sind dies:

  • SSID
  • Kanal
  • WLAN & WDS Passwort
  • WPA Algorhythmus / WLAN Security Mode

Das für die Einrichtung des WLANs notwendige Menü finden Sie unter

Wireless LAN >> General Setup

DrayTek VigorAP 800 >> Wireless LAN >> General Setup

DrayTek VigorAP 800 >> Wireless LAN >> General Setup Klicken Sie auf das Bild um es zu vergrössern.

Damit Ihr WLAN überhaupt funktioniert, setzen Sie den Haken bei Enable Wireless LAN. Mit diesem Schritt wird Ihr zukünftiges WLAN erst aktiviert.

Unter Mode können Sie „Mixed (11b+ 11g + 11n)“ eingetragen lassen. Dadurch ist gewährleistet, dass sich selbst Geräte mit älteren WLAN-Karten mit Ihrem VigorAP 800 verbinden können.

Geben Sie anschließend Ihrem WLAN unter "SSID" einen Namen.

Desweiteren ändern Sie vorsichtshalber den "Channel" auf einen beliebigen von 2-12, um Störungen durch benachbarte Netze zu verhindern.

Speichern Sie Ihre Einstellungen mit "OK"

Um Ihrem WLAN nun ein Passwort zu vergeben, navigieren Sie wieder auf der linken Menüseite auf

Wireless LAN >> Security Settings

DrayTek VigorAP 800 >> Wireless LAN >> Security Settings

DrayTek VigorAP 800 >> Wireless LAN >> Security Settings Klicken Sie auf das Bild um es zu vergrössern.

Wählen Sie bei Mode „Mixed (WPA+WPA2)/PSK“ und bei WPA Algorithms „TKIP/AES“ aus, um auch hier die Kompatibilität mit älteren WLAN-Geräten zu unterstützen.

Anschließend tragen Sie bei "Pass Phrase" das Passwort für Ihr WLAN ein. Dies sollte, nach Möglichkeit, aus Buchstaben und Zahlen bestehen. Auch die Länge Ihres Passwortes trägt zur Sicherheit Ihres Netzes bei.

Speichern Sie Ihre Einstellungen mit "OK"


Einrichtung im WLAN-Router, am Beispiel des DrayTek Vigor 2820n

Richten Sie anhand der obengenannten Schritte das gleiche WLAN in Ihrem Router ein.

D.h. gleiche SSID und das gleiche Passwort.

Im Menü Wireless LAN >> Access Point Discovery beginnt die Konfiguration zur Verbindung des VigorAP 800 mit dem Router.

DrayTek Vigor 2820 >> Wireless LAN >> Access Point Discovery

DrayTek Vigor 2820 >> Wireless LAN >> Access Point Discovery Klicken Sie auf das Bild um es zu vergrössern.

Per "Scan" können Sie sich alle in Ihrer unmittelbaren Umgebung befindlichen WLAN-Netzwerke anzeigen lassen.

Suchen und wählen Sie Ihren Netzwerknamen (SSID „WLAN-Maier“) aus. Daraufhin wird die MAC Adresse des AP´s automatisch übernommen und eingetragen.

Anschließend wählen Sie Bridge aus und fügen diesen AP durch einen Klick auf "Add to" in das WDS-Menü hinzu.

Dort angekommen bietet sich Ihnen nun folgendes Bild.

DrayTek Vigor 2820n >> Wireless LAN >> WDS Settings

DrayTek Vigor 2820n >> Wireless LAN >> WDS Settings Klicken Sie auf das Bild um es zu vergrössern.

Um die WDS-Einstellungen im 2820n nun erfolgreich abzuschließen, konfigurieren Sie dieses Menü wie in der oberen Darstellung markiert.

Wichtig! Bitte beachten Sie, dass Sie sowohl der Typ des Pre-shared Key (WPA,WPA2), als auch der Schlüssel an sich, bei den nachfolgenden Einstellungen, identisch sein muss.

Wenn Sie alle Ihre Eingaben auf Richtigkeit kontrolliert haben speichern Sie diese mit "OK". Damit ist die Einrichtung des 2820n erledigt.

Zurück im VigorAP 800 gehen Sie ähnlich der WDS-Einrichtung im Router, wie folgt, vor:

Navigieren Sie in das Menü Wireless LAN >> Access Point Discovery

DrayTek VigorAP 800 >> Wireless LAN >> Access Point Discovery

DrayTek VigorAP 800 >> Wireless LAN >> Access Point Discovery Klicken Sie auf das Bild um es zu vergrössern.

Dort scannen Sie ebenfalls nach Ihrer SSID und fügen diese dem WDS-Menü hinzu.

Etwas anders als im 2820n stellt sich dieses im VigorAP 800 dar.

DrayTek VigorAP 800 >> Wireless LAN >> General Setup

DrayTek VigorAP 800 >> Wireless LAN >> General Setup Klicken Sie auf das Bild um es zu vergrössern.

Wie bekannt wählen Sie auch hier den Typ des Pre-shared Key aus. Dieser und der Schlüssel selber, müssen genau den eingetragenen Werten im Router entsprechen.

Wenn Sie sichergestellt haben das alle WDS- und WLAN-spezifischen Einstellungen, sowohl im Router als auch im AP, vollkommen gleich sind, speichern Sie Ihre Eingabe mit "OK".

Ob Ihre Konfiguration erfolgreich war, testen Sie am besten, wenn Sie sich per Kabel am VigorAP 800 anmelden und einen „ping“-Befehl an den Router senden.

Dazu öffnen Sie die „Eingabeaufforderung“ (unter Windows XP: Start >> Alle Programme >> Zubehör)

Geben Sie in dem nachfolgendem Fenster folgenden Befehl abschließend mit Enter ein:

ping 192.168.1.1* (*aktuelle IP-Adresse des Routers)

Vorausgesetzt alle Einstellungen waren korrekt, müsste Ihnen folgendes Ergebnis angezeigt werden.

Eingabeaufforderung - ping-Diagnose - WDS-Verbindung erfolgreich hergestellt

Eingabeaufforderung - ping-Diagnose - WDS-Verbindung erfolgreich hergestellt Klicken Sie auf das Bild um es zu vergrössern.

Wenn nicht, prüfen Sie noch einmal sämtliche Eingaben im Router und im VigorAP 800.

Links zum Thema:
DrayTek VigorAP 800
DrayTek Vigor 2820-Serie

Weitere Anleitungen für den DrayTek VigorAP 800:
DrayTek VigorAP 800 im AP-Modus